100% HSE24: Das sind wir

Plötzlich remote

Beitragsbild zu ploetzlich-remote

Wie HSE24 von einen Tag auf den anderen auf Mobile Office umstellte.

Man hat sich mittlerweile schon fast daran gewöhnt, aber das Coronavirus hat unsere Art zusammenzuarbeiten grundlegend verändert. Auch bei HSE24: Über zwei Drittel aller Kolleg*innen arbeiten seit Mitte März remote von zu Hause. (Fast) alles läuft virtuell und es läuft gut. Unsere IT-Infrastructure-Abteilung hat es geschafft, die Mitarbeiter*innen quasi von einem Tag auf den anderen ins Mobile Office zu bringen. Eine Meisterleistung und großes Teamwork.

Bereits ab dem 27. Februar wird bei HSE24 der Krisenstab gebildet, der sich fortan mit umfassenden Präventivmaßnahmen beschäftigt. Eine davon ist, alle Mitarbeiter*innen, die nicht zwingend vor Ort sein müssen, mobiles Arbeiten von zuhause aus zu ermöglichen. Schon vorher gehörte „Home Office“ zum Arbeitsalltag bei HSE24, seit Corona ist die Akzeptanz und Flexibilität aber noch größer geworden.

Ab dem 16. März arbeiteten dann fast alle Mitarbeiter*innen im Mobile Office. Bei über 850 Personen, kam die Umstellung für ein paar dann doch überraschend schnell. So gab es für die IT Infrastructure noch einiges zu tun:

  • Rollout von Microsoft Teams im gesamten Unternehmen für eine einfachere digitale Kollaboration.
  • Ausgabe von weiteren Notebooks an Kolleg*innen, z.B. aus den Bereichen Studio, Call Center und Lager.
  • Ausgabe von Hardware wie Monitoren, Headsets, Tastaturen für das Arbeiten zuhause. Abholung am Campus und auch per Post.
  • Erstellen von Intranet Updates und Anleitungen und für das Arbeiten mit allen IT Tools.
  • Ein offener Microsoft Teams Channel für Q&As und ständiger Support.

Natürlich gibt es bei Umstellungen zahlreiche technische Fragen, die es zu lösen gilt. Die Kapazitäten des IT-Supports wurden verstärkt und so konnten viele Kolleg*innen schnell und direkt unterstützt werden. Wie nutze ich jetzt Skype oder Teams für meine Termine? Warum funktioniert mein Mikro nicht? Wie verwende ich One Drive? Wie kann ich den Desktop mit den Kolleg*innen sharen? HSE24 startete zusätzlich eine IT-Clinic per Skype, um individuelle Fragen von einzelnen Abteilungen zu beantworten.

Es ist IT-seitig viel passiert in den vergangenen 3 Monaten. Dass alles so gut und schnell funktioniert hat, liegt sowohl an der Leistung von IT Infrastructure, aber auch an der Flexibilität und Offenheit aller Mitarbeiter*innen bei HSE24.

Diese Artikel könnten dich auch interessieren